profilprojekteaktuellkontaktimpressumsuche
Kunst
Temporäre Bauten
Gewerbebau
Bauen im Bestand
Dachausbau
Tridom Puzzle
Denkmalsanierung
Komplettsanierung
Dachgeschossaufbau
Werkstattgebäude
Hochbunker
Instandsetzung
Dachgeschossausbau
Bauernhausumbau
Bäckereiumbau
Maxforum
Wohnhausumbau
Dachsanierung
Wohnhäuser
Gastronomisches
Ergänzungsbauwerke
Wettbewerbe

[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14]

Instandsetzung und Umbau eines Gebäudeensembles

Der Gebäudekomplex gliederte sich ursprünglich in ein Vordergebäude (Jugendstil), ein Mittelgebäude (Nachkriegszeit) und ein Rückgebäude mit zwei Anbauten (ca. 1920). Dieser Komplex wurde durch eine im Innenhof liegende Tiefgarage, ein darüber liegendes Einfamilienhaus und zwei Aufbauten auf den Anbauten des Rückgebäudes erweitert. Für die Rampe der Tiefgarage mussten tragende Wände in Vorder- und Rückgebäude abgefangen werden. Ein teils über die Tiefgarage auskragender Anbau des Rückgebäudes wurde mit Hilfe von Stahlbetonunterzügen in den Außenwänden und in der Mittelachse über die neu gebaute Stahlbetondecke des Kellers abgefangen. Für einen Teil der Verbauwände der Baugrube der Tiefgarage wurde die Bauaussteifung dimensioniert.

Der Ausbau der Dachgeschosse umfasste den kompletten Neubau der Dächer des Vorder- und Mittelgebäudes und die Sanierung des Daches des Rückgebäudes. Durch den Einbau von Sprengwerken konnten diese Dächer weitgehend stützenfrei gehalten werden. Die bestehenden Holzbalkendecken wurden teils mit Stahlträgern verstärkt, teils als Stahlbetondecken neu erstellt.

An verschiedenen Außenfassaden wurden auskragende Stahlbalkone angebaut, sowie ein Aussenaufzug am Vordergebäude und ein schalltechnisch entkoppelter Innenaufzug im Rückgebäude. Zusätzlich wurden in allen Gebäudeteilen tragende Innenwände abgebrochen und durch Stahlunterzüge abgefangen.

Projektblatt zum Download: pdf

Bauherr_in:Euroboden GmbH & Co. Projekt KG
Architekt_in:Sascha Arnold, München, LPH 1-4
AG Unterlandstättner und Schmöller+Gasteiger Architekten, München, LPH 5-7 mit künstlerischer Oberleitung
Hilzinger Bittcher-Zeitz Habisreutinger Architekten, München, LPH 8 mit Projektsteuerung
Standort:Trogerstrasse, München - Bogenhausen
Fertigstellung:04/2006
Leistungen:Tragwerksentwurf, Stat. Berechnung, Detailentwicklung, Bewehrungspläne, Bauüberwachung, Bauphys. Nachweise