profilprojekteaktuellkontaktimpressumsuche
kunst
Platz an der Sonne
Never Ever
Top View 29.53 Ft.
START
Freisitz
Landungssteg
Spiegelbaum
Pavillion Batumi
Beben
FK macht Schule
Fahnenmast
Tunnelfassade
Rucksackhaus
Teutopia
Castle of Air
Asphaltkapelle
Neubau Guttenburg
Tankstelle
temporäre bauten
gewerbebau
bauen im bestand
wohnhäuser
gastronomisches
ergänzungsbauwerke
wettbewerbe

13. - 23. September 2012, tagsüber

[1] [2]

TOP VIEW 29.53 FT.

Temporäre Stahlrohrkonstruktion am Rindermarkt München.
"Die Installation mit dem Titel TOP VIEW 29.53 FT. wirkt auf den Betrachter zunächst als eigentümlich fehlplatziertes Werbedisplay, das am Rindermarkt, der architektonisch durch historische Bauten und Ergänzungen aus der Nachkriegszeit geprägt ist, als überdimensionierter Blickfang und zugleich als Zersetzung der historischen Baustruktur erfahren wird. (...) Die Stahlrohkonstruktion, die eine Höhe von etwa neun Metern erreicht und das südliche Ende des Platzes auf einer Breite von acht Metern gleichsam abriegelt, trägt auf einer Höhe von sechs Metern ein viereinhalb Meter breites digitales Display, das, leicht dem Betrachter zugeneigt, als Videoloop Schuhe von Passanten zeigt, die kurze Tanzeinlagen präsentieren. Den Sound der Schuhe auf den verschiedenen Bodenbelägen, der dabei zu hören ist und von einem perkussionistischen, trockenen trommeln bis hin zu einem basslastigen, rhythmischen Wummern variiert, machen zwei, in die Blickachse gerückte Lautsprecher hörbar." (Felix Ruhöfer im Begleitheft zur Installation)

Künstlerinnen: Nevin Aladağ (Video), Beate Engl (Gerüstbauskulptur)

Bauherr_in:Stadt München, Kulturreferat
Standort:Rindermarkt, München
Fertigstellung:September 2012
Leistungen:Tragwerksplanung, statische Berechnung, Bauüberwachung
Foto:Leonie Felle